gefilterter Superkulturhirte für moderne elektronische Musik in Düsseldorf
HOMEARCHIV© PETAFLOP Peter Schildwächter Grafikdesign Düsseldorf. Mail: blender@petaflop.de. Größere Schrift: <⌘+>

Archiv 02/2004 - 03/2004
Legende: Musik - Kunst - Film - Radio/TV - Lesung - Bühne - sonstige Info - Eintrittspreis - Link - Hörprobe - Flyer - Blenderbla >>>Rückblicke - besondere Blender-Empfehlungen bekommen ein ATL:



Mi, 31.03.2004, 22h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, 5€
Jungleized!
>„spezial guest wird noch confirmed... Oh my Gosh!!! We are Jungleized. Massive #06. Step to this.... http://www.jungleized.de (Seite ist in Progress, just Dates)... Düsseldorfs erste Adresse für Jungle in seiner ursprünglichen Form dürfte wohl die Jungleized sein, die etwa alle 2 Monate im Zuge der Wednesdaybreaks im Unique stattfinden wird. Da die Jungleized Reihe sich mittlerweile zum Kultdate gemausert hat, bleibt da nicht mehr viel zu sagen, außer, dass K-Ross und Buckel natürlich weiterhin von lokalen sowie Namenhaften Gast Djs unterstützt werden. Jungle pur.“ >K-Ross sagte mir am 10.03. im Baumarkt: spezial guest = Herb LF!


Mi, 31.03.2004, 20-0h, Damen und Herren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf-Friedrichstadt, Eintritt frei
Level-Rec. Hangout „DJs: Daniel Fritschi/Level-Records, Oliver Hacke/Traumschallplatten Kurz vor der Veröffentlichung des ersten Releases des neuen Düsseldorfer Minimal-Labels lädt Daniel Fritschi zusammen mit Oliver Hacke zum Hangout in die Räumlichkeiten des damenundherren zu deepem Minimal und click-House. Die Fotoausstellung "Ordinary Moments in China" der Pariser Künstlerin Liza Nguyen ist auch noch zu sehen.“ >Flyer


Di, 30.03.2004, 20h, 3001, Franziusstr. 7, Düsseldorf-Hafen, VVK 20 + Geb.
EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN Perpetuum Mobile Tour >hör >neubauten.org


So, 28.03.2004, 19-3h, Bar Gambrinus, Oberbilker Allee 305, Düsseldorf-Oberbilk, Tel. 0211-11725753, Eintritt frei
Red Mota: Ein bunter Abend „Liebe Freunde des Red motA Verlages, Wir laden herzlichst ein zu einem bunten Abend mit Christoph Keller (Revolver). Kostümpflicht!“ >Flyer >deratom.de >redmota.de >Gambrinus liefern übrigens bis 5 Uhr morgens Pizza! Zumindest war das früher mal so, wenn sie gerade einen Fahrer da hatten.


So, 28.03.2004, 11-18h, Messeparkplatz P1, nordwestliches Messegelände, A44-Ausfahrt D-Messe, Düsseldorf-Stockum, Eintritt frei
fällt aus!! Trödelmarkt Messeparkplatz Mehr Infos und Wegbeschreibung hier. >ehemaliger Rheinstadion-Trödelmarkt, meist recht groß. Parkplatz kostet unverschämte 3€. >fällt aus!! Kleine Alternative: Robert-Lehr-Ufer >danke Andi!


So, 27.03.2004, 24h, Palladium, Köln: Kraftwerk live
>Der Termin stand zwar nicht hier im Kalender, trotzdem gibt's einen Rückblick. Der Bezug zu Ddorf ist schließlich unumstößlich gegeben. Hier gibt's auch ein paar Fotos der Live-Bühnenpräsenz: http://kraftwerk.com/de/foto/default.htm ... >>>Rückblick
: Am gleichen Tag gab's zwei Vorstellungen, eine ausverkaufte um 19:30h, und eine um Mitternacht, für die mir schönerweise Super-Wolfgang Prantl über eBay noch Tickets besorgte, sogar unter VVK-Preis, danke! Ein Kraftwerkkonzert muss in vielerlei Hinsicht etwas Einzigartiges sein. Da steht man z.B. in einer Halle, hört mit tausenden von Menschen Musik, die der Großteil über Jahrzehnte in und auswendig kennengelernt hat, und diese Musik ist so elektronisch und computerrein wie nur irgendmöglich. Schon allein dieser Umstand ist bei keinen anderen Musikern möglich. 'Musiker' hört sich auch komisch an. Nicht weil ich ein Klischee jener Musikindividualisten ansprechen will, die als Musik nur akzeptieren, was Klänge gezupfter Stahlseilchen beinhaltet, sondern weil man über viele Jahre von Kraftwerk eigentlich nur den Mythos bekräftigende oder zu neueren Musikproduktionen parallelenziehende, auf die Wurzeln verweisende Kommentare hörte, international. Ein Image als Band gab es nach Bekanntwerden Kraftwerks nie. Die Atmosphäre war deshalb für mich etwas unreal für ein Konzert, zum ersten mal sah ich Kraftwerk live. Weltweit ein mysteriöser Kult, stehen da vier ältere Männer, an deren Kling-Klang-Studio auf der Mintropstrasse ich oft vorbeifahre, ruhig, aber nicht regungslos, in Anzügen, teilweise bereits die Haare ergraut, an vier vernetzten Laptops. Eine Erscheinung, nach deren Coolness sich die alle paar Jahre selbst austauschenden Stars der Musikindustrie nicht nur die Hände lecken würden. Die Aufgaben sind dann doch wieder ähnlich verteilt wie bei einer Band: Ralf Hütter spielt Melodien und singt, Henning Schmitz ist quasi Bassist und Drummer in einem, also für Rhythmussequenzen und Bassläufe ohne Stahlseilchen zuständig. Fritz Hilpert spielt Melodien und Soundeffekte und Florian Schneider bedient Vocoderstimmen, Effekte und singt bei Autobahn, wie schon 1974, das Jahr seit dem ich zur Menschheit zähle (ups!). Kennt man die Kraftwerkalben, hört man hier Unterschiede und Änderungen, dass die Musik live entsteht. Das allgemein gängige Konzertkonzept, alle Anwesenden schauen in eine Richtung, ist auf sonstigen Konzerten oft unverständlich, wird einem optisch doch meist blau-roter Scheinwerfermüll geboten. Da geht es dann eher um den analogen Blick auf das Produkt. Hier jedoch kann man gerechtfertigterweise gar nicht anders und läßt sich beim Blick zur Bühne kaum ablenken. Die Atmosphäre und die einhergehende Erfahrung erinnern an die Intensität von Konzertbesuchen in der Jugend, als man Fan war. Bei mir waren das z.B. Depeche Mode und Front 242. Viele schauen wie gebannt, Fassungslosigkeit in ihren Gesichtern, als hätten sie alles um sich vergessen, kurz vor Gewahrwerdung, was sie hier noch erleben dürfen. Manche scheinen in eine Art Trance zu verfallen und bewegen sich lustigerweise auch so. Ich hatte mir vor dem Konzert nicht so recht vorstellen können, wie viele Menschen sich wie stark wohl zur Musik Kraftwerks bewegen würden. Ich war überrascht, wie sehr die unglaublich modern und gleichzeitig vertraut klingende Musik popkonzertgeeignet ist. Nicht-Kraftwerk-Fans in meiner Begleitung siedelten sich nahe der Bühne an und sprachen später von einer wirklich berauschenden Atmosphäre in der engen Masse, natürlich vor allem bei Megahits wie 'Autobahn' und 'Radioaktivität'. Allein das Intro zu Letzterem, mit einer unglaublich basslastigen Roboterstimme wie ein technoider LOTR-Baumhirte und die Typoanimationen zu 'Nummern', waren schon den Eintritt wert. Großartig auch die 'Vitamin'-Pillen-3D-Projektionen. Da bisher leider kein Konzert dieser Tour in Kraftwerks Heimatstadt geplant war (nächste halbwegs erreichbare Chance: 7.4. Frankfurt), erkannten wahrscheinlich auch viele Düsseldorfer im Publikum die Filmsequenzen alter Düsseldorfer Leuchtreklamen bei 'Neonlicht', eine nette Randbegebenheit. Das Publikum übernahm auch lauthals den mir immer etwas suspekt und unpassend erschienenen 'Model'-Sekt-Reim. Besser so, als wenn den wie in der Studioversion auch ein Kraftwerkmitglied gequäkt hätte. In den letzen Jahren hörte man immer öfter von den „Urvätern des Techno“, was ich albern fand. Ich habe recht viel der Technoentwicklung mitbekommen und gehörte Anfangs zu denen, die Technohouse skeptisch gegenüberstanden, beanspruchte doch da eine Musikrichtung den Namen 'Techno' für sich, der bis dato für meine geliebte EBM stand, Electronic Body Music. Auf diesem Konzert konnte ich jedoch plötzlich solche Aussagen nachvollziehen. Vielleicht lag's auch daran, dass ich 'Boing Bumm Tschack' und 'Technopop' noch nie auf einer derart druckvollen PA gehört habe. Ich stand die meiste Zeit weit weg von der Bühne, die Bässe drückten sich trotzdem tief in meinen Bauch, wie auf gut bestückten Technogroßveranstaltungen zwischen 1993 und 1996. Ok, wird heute ähnlich sein, gehe ich aber nicht mehr hin.


Sa, 27.03.2004, 23h, Harpune, Speditionsstr. 15a, Düsseldorf-Hafen, 10€
Heimatmelodie >DJs: Steve Bug (Poker Flat Berlin >hör) + Andre Crom (Harpune Resident) + Jo Saurbier (Kompakt Köln).


Fr, 26.03.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, ?€
Nu Different Styles: Dr. Knabber Beats
>„music by gee:quita & Special Pest Matt Flores. gee:quita klebt hier das zusammen was vorher mal Musik war. Der Meister des filigranen Stumpfsinns nennt das kind beim Namen zerhackt Clubmusik vom besseren Rande des Universums. + Matt Flores (>hör) von Combination“


Fr, 26.03.2004, 22h, Cinema, Schneider-Wibbel-Gasse 5, Düsseldorf-Altstadt, 5€
Celluloid Suckers: Die große Trio-Film-Nacht „LIVE: Original-Trio-Schlagzeuger Peter Behrens & Radiation Kings aus Köln live! (Rock´n´Roll Circus). FILM: Kult-Trio-Film "Drei gegen Drei" (D 1986, Regie: Dominik Graf). SPECIAL: Video-Clips + Live-Mitschnitte von Trio auf der Leinwand. VVK im Cinema, bei Hitsville und in der Brause“ >celluloidsuckers.de


Fr, 26.03.2004, 22h, Nooij, Hoffeldstr. 37, Düsseldorf-Flingern, Eintritt frei
nullpunktrücker: audio & vision + Philipp Maiburg.
„Maximal digitales Bildmusikgeblubber von Nachtlkub-Veranstalter Manuel Falkenberg, der per Laptop Audiodateien vermischt, und dem Berliner Visual-Artist Alex Königs, der ebenfalls im Laptop Bewegtbilder generiert. Elektronische Musik trifft elektronische Bilder trifft elektronische Gerätschaften. Erstmals unterstützt von einem Gast-Traktoristen: Philipp Maiburg“ >n-p-r.de >Der Blender wünscht einen gar herzlichen Glückwunsch in Zusammenhang mit der hiesig einhergehenden Geburtstagsfeier Manuels! >Flyer


Mi, 24.03.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, 5€
Globalibre
>"WDR5 präsentiert: Drum'n'bass/Dancehall/House/Broken Beat World Club Culture: Ob Orientalsounds, Latingrooves, Afrobeats oder Reggaestyles, die globalen Klänge werden mit Elementen der Elektrokultur gemischt und sorgen für eine schweißtreibende Partyatmosphäre. Global Culture for Globalheadz!! DJs: Gärtner der Lüste + El Ringo >globalibre.de


Mi, 24.03.2004, 20-0h, Damen und Herren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf-Friedrichstadt, Eintritt frei
ordinary moments in china + elektronischer garten Fotoausstellung (siehe 20.03.) + elektronischer garten mit waldemar | cocktails von dominik


So, 21.03.2004, 15-20h, Damen und Herren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf-Friedrichstadt, Eintritt frei
ordinary moments in china Fotoausstellung (s.o.) + Kaffee + Kuchen


Sa, 21.03.2004, 23h, Harpune, Speditionsstr. 15a, Düsseldorf-Hafen, 7€
Familientreffen DJs: Herbert Boese, Patrick Specke, Andre Crom, Jan Krüger >Elektro-House und Minimal-House


Sa, 20.03.2004, 20h, Damen und Herren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf-Friedrichstadt, Eintritt frei
ordinary moments in china + Daniel Fritschi + Scent Vernissage der Fotoausstellung "ordinary moments in china" mit Musik von Daniel Fritschi  (Level-Records / Ego). Liza Nguyen, Fotografin aus Paris, zeigt uns in Ihrer 2 wöchigen Ausstellung "Ordinary moments in China", eine Serie von Bildern von Ihrer Reise durch die südlichen Provinzen Chinas. Die Bandbreite der präsentierten Bilder reicht von, mitunter obskurer Architektur über urbane Panoramen bis zu Aufnahmen von Passanten, inAlltagssituationen,  welche aber mituntermerkwürdig arangiert wirken. >im hinteren raum (da wo die musik schön laut sein darf): ordinary movements in china: scent projizieren bewegungsbilder, heute ausschließlich material von liza nguyen. >Flyer


Fr, 19.03.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, ?€
Nu Different Styles: Combination Special
>„DJ Matt Flores (Combination) + Gee (Combination, nudiffstlz) Matt Flores- DJ, Produzent und MC präsentiert seine "Metaworld">hör. Breakbeat, Detroit uind Hip Hop im Mix !!!“


Fr, 19.03.2004, 21h, Harpune, Speditionsstr. 15a, Düsseldorf-Hafen, 8€
Schaltkreis „Nach der vulimanaten Neuauflage im Januar geht der schaltKREIS am 19.03.04 in die nächste Runde. Auch bei der mittlerweile 8. Veranstaltung bleibt die Mischung aus Liveacts und DJ`s erhalten und auch diesmal heißt das Motto wieder: Elektro der besonderen ART: CHRISTIAN HüHN: Lokales Multi-Style-Talent in den Abteilungen Breakbeat/Elektro/D&B bekannt von Wednesdaybreaks und Kammerflimmern... PUNCHLINE ASSASSINS + TON (live)>Homepage: Der Düsseldorfer Nachwuchs-Geheimtipp und das Nachfolgeprojekt der Elektroformation garbo begeben sich gemeinsam auf experimentelles, ultratanzbares Vokal-Funk-Breakbeat-Elektro-Terrain... NAOKI KENJI (Electrolux)>hör: Grammy-nominierter (!) Kosmopolit vereint Ambient-Sounds und chilliges E-Piano mit tanzbaren Beats... OLIVER BONDZIO>hör (DDPNP>hör / Comb.-Rec.): Teil des Düsseldorfer Kult-Produzenten-Projekts HARDFLOOR>hör und von Detroit und Chicago duch Europa bis Russland,Japan und Australien weltweit anerkannter DJ. + special visual treatment by DINO>Flyer


Do, 18.03.2004, 22:04-23:00h, Antenne Düsseldorf, Frequenz 104,2 Mhz oder Webstream: direkt im Browserfenster oder über die Antenne-Düsseldorf-Website oder als SMIL im Real- oder Quicktime-Player, Eintritt frei
Systemausfall Radio: UK transmission - REPHLEX
>„THE BUG Live & Set - "95% of music ist bullshit! You have to find the 5% hardcore." Kevin Martin aka the bug bringt es auf den punkt und jagt uns hier das neueste elektronik dancehall-massaker aus london um die ohren. mit von der partie sind auch ist mc ras b. vocals. trommelfell sichern und voll aufdrehen bitte.“


Do, 18.03.2004, 22h, Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39, Düsseldorf-Innenstadt, AK 8 €, erm. 6 €
Nachtklub präsentiert: Deadbeat + Rücker Vision >„Deadbeat >hör: Im Nachtklub ein Mal um die Welt: Nach dem Januar-Gastspiel des Australiers Dave Miller kommt nun Scott Monteith aka Deadbeat aus Montreal. Er veröffentlicht u. a. bei Background, Force Inc. und ~scape seit 1998 elektronische Musik, die sich forsch und forschend der Formensprache des Dub bedient. Die Tiefe seiner Bässe ist schier unglaublich, die Einbeziehung von mehr oder weniger definierbaren Geräuschen verblüffend, und durch die Kombination mit eingängigen Akkorden und Melodien gelingt es ihm, einen einzigartigen Sound zu entwickeln, der sich vor den Techniken und Klassikern des Dub verbeugt, ohne simple Adaption oder Imitation zu sein. Er infiziert die Digitalität des Computers mit der Schönheit der menschlichen Unvollkommenheit, er bedient sich narrativer Kompositionsverfahren, wobei die einzelnen Tracks nicht nur völlig selbstständig sind und jeder für sich ein beeindruckendes Panorama entfalten, sondern im Ganzen so was wie Dub-Epen bilden. Deadbeats Musik gleicht einem sanft, aber deutlich dahingleitenden Fluss atmosphärischer Verdichtungen, er kreiert Konzentrationen und Abfolgen elektronischer Klanglandschaften, und von der Klangforschung gelangt er zum „Ausdruck diskreter emotionaler Zustände“ (Monteith). >www.scape-music.de. Rücker Vision: Der Berliner Visual Artist Alex Königs ist als Teil des Audiovisionsprojekts Nullpunktrücker seit einiger Zeit damit beschäftigt, gewieft geklautes und selbst gedrehtes Bildmaterial digital zu vermischen, maximal zu verfremden und emotional zu verarbeiten. Einlaß 21h.“ >Flyer >>>Rückblick: hat mir und meinen begleitungen sehr gut gefallen. mir erschien die musik rhythmischer und klarer als sonst. mit am faszinierensten an johanneskirchenkonzerten sind für mich satte, trockene, schnelle, elektronische beats, weil die die ungewöhnliche kombination von dieser musik in dieser lokation am deutlichsten hervorheben. man sitzt da und denkt: abgefahren! vielleicht hat der tote schlag auch mehr als frühere artisten den hall des kirchenschiffs bedacht? wunderbar. auch gesamtoptisch machte alex eine menge her, klar bei einer so viel größeren projektionsfläche als sonst. besser gefielen mir hierbei die schnellbewegten parts, insbesondere wenn nicht ständig das ganze bild bis zum rand hell ausgeleuchtet war. so wurden die drei projektionsflächen hinter und über dem altar zu einer riesigen und es sah nicht mehr aus wie drei 3:4-projektoren. einer meiner bekannten, der schändlicherweise trotz jahrzehntelanger blenderlektüre zum ersten mal im nachtklub war, sagte mir nach dem konzert, er hätte ja immer schon hingewollt und ärgere sich zu wissen, was er all die male verpasst habe. er meinte, es sei schon sehr erstaunlich in düsseldorf zu leben, mitzubekommen, dass hier nicht so viel passiert, und dann im nachtklub zu sitzen. er war überwältigt und konnte es kaum fassen.


Mi, 17.03.2004, 22h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, 5€
un:breakable
Lee Bass
(Punchline Assassins) + Buckel (w:breaks) + Peatr Pauerz (ETM / Alpha Lounge) >„Drum & Bass und alles was breakt.“ >Flyer


Mi, 17.03.2004, 20-1h, Damen und Herren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf-Friedrichstadt, Eintritt frei
let's get gemutlich @ mittwoch Lolleks Lichtermeer und Schmusesound >kein Text in der Mail, also siehe >Flyer


Sa, 13.03.2004, 23h, Harpune, Speditionsstr. 15a, Düsseldorf-Hafen, 10€
Tsunami DJs: Magda (M-NUS, Detroit), Patrick Specke, Tobias Becker, Live: Jacek Sienkiewicz (Cocoon).


Sa, 13.03.2004, ?h, Baby Love, Kurze Strasse 2, Düsseldorf-Altstadt, ?€
One Love Baby
>Part 2 „nicht elektronisch, aber nett, weil diletantismus rules!“ >Flyer >Danke Dan!


Sa, 13.03.2004, 20h, Coffy, Mertensgasse 8, Düsseldorf-Altstadt, 5€
TRAFFIC
Combination Records präsentiert TRAFFIC. DJs: Phanta (Details/Combination Rec) + Bob Bobsen (aka Philipp Maiburg, Phoneheads>hör, Combination Rec) + M. Scheibenreiter (Swimmingpool>hör, Phoneheads). Combination Records unterwegs heisst Traffic, heisst Nächte feiern mit den unterschiedlichen Stärken der verschiedenen Live-Acts und DJ´s, aus dem Dunstkreis von Combination Records und seiner gleichnamigen Compilation Traffic! Combination Platten sind oft zwischen den Lagern und bedienen nicht Immer die festgelegten Strukturen eines Genres. Und genau das werden die beiden Combination Köpfe und Traffic Compilateure Bob Bobsen (aka Philipp Maiburg) & Phanta (aka Frank D`Arpino) sowie einer der Männer hinter den Projekten Swimmingpool & Phoneheads - M. Scheibenreiter - in den Club boxen: Die Bässe aller englischen Club-Garagen, die Ästhetiken des deepen House und des fiesen Raves, feinste Breakbeats, sowie viele andere Beat- und Pop-Strukturen der elektronischen Musik, die rocken können. Immer eklektisch und immer für die Party. Phanta, Scheibenreiter als auch Bob Bobson wissen variabel zu Kicken und halten sich alle Türen offen. Freunde der gepflegten Tanzmusik also aufgepasst!“


Fr, 12.03.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, AK14€, (VVK 12€ in der Hörbar/Coffy)
Nu Different Styles: TY
>„TY live >hör (Big Dada, Ninja Tune, England) 7 Leute auf der Bühne (Drums/Percussion/Moog/MPC...) + DJ Geephonk + Lutz One... Die ersten 50 Gäste bekommen ein von Ty zusammengestelltes Mixtape 4 free!" >Rap >tymusic.org


Fr, 12.03.2004, 21h, Haus Spilles, Benrather Schlossallee 93, Düsseldorf-Benrath, Tel. 0211-713025, 1€
Dr.Gonzos Night Of Love
>„das ist die nacht der liebe - bigbeat, dancehall, raregrooves und old school-hiphop werden euch von euren lust-sklaven LEE BASS / COURBARTURE (Punchline-Assassins Oldschool : Nu Skool Breaks 'n' Miami Bass Dj Set) und RA-V / BARTO (menkalin) dargereicht! harmonie und auf-die-fresse-sound“ >Flyer


Fr, 12.03.2004, 18h, Galerie Gaby Kraushaar, Orangeriestr.6, Düsseldorf-Karlstadt, Tel. 0211-131666, Eintritt frei
Ausstellungseröffnung: Katja Stuke: CCTV + Oliver Sieber: Berlin / Lörick Fotografie. 12.März-30.April 2004. Um 20 Uhr spricht Gabriele Conrath-Scholl, Die Photographische Sammlung SK StiftungKultur Köln. Di-Fr 13-18 Sa 12-16. Bilder: http://www.germangalleries.com/Kraushaar/index.html


Do, 11.03.2004, 21:30h, Black Box im Filmmuseum, Schulstraße 4, Düsseldorf-Altstadt, 5€
V I D E O: American History X (Tony Kaye, USA 1998, mit Edward Norton, Edward Furlong, Beverly D'Angelo). Im Rahmen der der Ausstellung 'VIDEO' im NRW-FORUM


Do, 11.03.2004, 20h, Coffy, Mertensgasse 8, Düsseldorf-Altstadt, 7€
Mambo Kurt
Live. Mit neuer Heimorgel-Platte „Ekstase“ >hör


Do, 11.03.2004, 20-1h, Brause, Bilker Allee 233, Ecke Zimmerstr., Düsseldorf-Bilk, Eintritt frei
ein TAPE abend (aus der reihe: rumhängen mit sinn) stefan jürke (elektronik & tapes) + claas morgenroth (4-spur & tapes) + stefan schmidt (analoglichtshow). stefan schmidt: „meine freunde claas und stefan haben ihre leiernden kassetten entstaubt, gestrafft und restauriert und werfen mal wieder die quietschenden tapedecks an. neben allerlei radiophilem zeugs gibt's alles, was der anspruchsvolle geräuschhörer verlangt: tonales, atonales, rhythmisches, arhythmisches, polyrhythmisches, leises, lautes, grobes, feines, hohes, tiefes, schrilles, dumpfes, schnelles, slowes, rauschendes, brummendes, kurzes, langes, großes und kleines. außerdem werden die beiden wahrscheinlich einiges aus dem katalog des legendären düsseldorfer avant-industrial-drum'n'bass-tech-neue-musik-kassettenlabels TAPE RECORDS (1996-1999, gegründet von marcus maida und claas morgenroth) spielen. stefan „minigurke“ jürke wird neben dem tapeeinlegen auch live (!) spielen; claas „no wave“ morgenroth spult ebenfalls live (!) mit seiner 4-spur maschine eigene nummern neu in-, über-, neben-, und durcheinander. dazu gibt's die üblichen dia- und super-8-film-collagen-projektionen von mir. für entsprechende verpflegung ist auch gesorgt: es gibt bandsalat und kassettenkuchen. ausserdem an dem abend: ausstellungsende "polizeihubschrauber bo105“ - zeichnungen von eva weymann.>Flyer


Do, 11.03.2004, 19h, Malkasten, Jakobihaus, Jacobistraße 6a, Düsseldorf-Stadtmitte, Eintritt frei
wg/3zi/k/bar „ein haus fuer kuenstlerInnen.gaeste.freunde. open house: u.a. mit: gaestezimmer: ca. 20.00 uhr "schoener scheitern": thomas kilpper zeigt "happy together" statt dem ewig-oeden siegertyp und dem zwang zum erfolg zeigen wir die produktive emphase des grazilen untergangs. "schoener scheitern" ist eine neue reihe in der wg, in der kuenstlerInnen solche projekte zeigen, die sonst in der schublade bleiben: gescheiterte eben -  und ihren manchmal ueberraschenden ausgang. bibliothek: frank schablewski wohnen/tv: ca. 21.00 uhr peter daners praesentiert filme von sven-ake johannson ("traktorenkonzert" und andere...) bar: team baron. jeden 2. donnerstag im monat“ >wg3zikb.de


Mi, 10.03.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, 5€
Globalibre
>"WDR5 präsentiert: Drum'n'bass/Dancehall/House/Broken Beat World Club Culture: Ob Orientalsounds,Latingrooves,Afrobeats oder Reggaestyles, die globalen Klänge werden mit Elementen der Elektrokultur gemischt und sorgen für eine schweißtreibende Partyatmosphäre. Global Culture for Globalheadz!! Gärtner der Lüste + El Ringo >globalibre.de


Mi, 10.03.2004, 20h, Café Bernstein, Oststrasse 158, Düsseldorf-Mitte, Tel 0211-5008988, Eintritt frei
BAR JUWELEN „Die musikalischen Juwelen bestehen aus elektronischer Musik, die sich in einem Spektrum zwischen gemütlicher Untermalung und beschwingten Schenkelklopfern bewegt. Das ganze wird aus DJ Marty’s (Barbreaks, ETM) Plattenschatztruhe beschallt und fängt um 20h an bei garantiert freiem Eintritt!!!“


So, 07.03.2004, 15-20h, Damen und Herren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf-Friedrichstadt, Eintritt frei
mondo bizarro: Dokurama! Filme: “rewind” vs “der regisseur” vs “die delegation”. „wenn movienerds auf splatterfilmdrehende deathmetalliebeleins treffen, Bebt die hundewelt!!! + digital wird material | eine handarbeitsausstellung von und mit anke jühe |“ >mehr Infos auf mondobizarro.de.vu


So, 07.03.2004, 11h, Großmarkt, Ulmenstr. 275, Düsseldorf-Derendorf, Eintritt frei
Radschlägermarkt >Düsseldorfs größter Trödelmarkt.


Sa, 06.03.2004, 23h, Harpune, Speditionsstr. 15a, Düsseldorf-Hafen, 10€
TRA$H Electrohousetracks / 80ies-Classics >DJs: Headman >hör (Zürich), Martin Landsky >hör (Poker Flat), Herbert Boese >„Headman steht, vergleichbar wie DJ Hell und Tiga oder Bands wie The Rapture für einen warmen, rockigen Sound zwischen Electro und House. Der Co-Headliner des Abends ist Martin Landsky, der sich seit 2003 ebenfalls dem „jacking House“ verschrieben hat und schon mehrmals bewies, dass er die Harpune auf Feinste rocken kann! Harpune-Resident Herbert Boese wird das Rahmenprogramm für die Gast-DJs wie immer gekonnt bestreiten."



Sa, 06.03.2004, 22:30h, FFT, Forum Freies Theater, Kammerspiele, Jahnstr.3, Düsseldorf-Altstadt, 7€
Kammerflimmern
> Electro/Drum'n'Bass >DJs: Philipp Maiburg (Phoneheads >hör, Combination Rec. >hör) + Christian Hühn (WednesdayBreaks) + MC Glacius (Brokenbeatz/Mute) + VJ: B*31 (Combination Rec.) >Nachtklub sagt: „Düsseldorfs deutlichste Drum-and-Bass-Düse geht mit alter Besetzung in neue Runde: an den Stahlrädern Philipp Maiburg und Christian Hühn, an der Sprechstange Glacius und an der Fernbedienung B*31.“ >Flyer


Sa, 06.03.2003, 19h, plan. d. produzentengalerie, Erkratherstr. 88, 40233 Düsseldorf-Lierenfeld, Eintritt frei
zum krieg gehören immer zwei
Vernissage. 6. märz - 27. märz frank römmele alias Sir ladybug beetle und krischan ahlborn >Flyer-A >Flyer-B


Fr, 05.03.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, 6€
Nu Different Styles: SHITKATAPULT LABELNIGHT: SAMI KOIVIKKO Live
>SAMI KOIVIKKO Live (Finnland) + Frank D’ Arpino (Combination, details) + Gee (Combination, nudiffstylz) >„Der groovigste Finne von T.Raumschmieres Shitkatapult Label stellt sein langerwartetes Debut Album "Salmiakki" vor. Extrem knackiger Tech house!! Finnland rocks!!“ >Wenn Shitkatapult drauf steht, ist die Blenderempfehlung drin! Mann bin ich froh, dass ich den Termin noch in meinem Mailberg entdeckt habe! >shitkatapult.com


Fr, 05.03.2004, 21h, Solaris 53, Kopernikustraße 53, Düsseldorf Bilk, Eintritt frei
entire-electro.live#11 SCHALT.JAHR
>"d.jane bora und dj weedkind feat. the entire-electro team. Auch in der elften Runde von entire-electro.live gibt es wieder feinste elektronische Musik. Unter dem Motto SCHALT.JAHR präsentiert das vierköpfige DJ Team ausgewählte Tunes aus drum ´n bass, breakbeat, house und nu jazz. Für die visuellen Reize sorgt Styleguerilla mit rasanten Videoprojektionen. Konkurrenzlos günstige Getränkepreise sorgen außerdem für niemals trockene Kehlen. Ab 21 Uhr geht es los. Der Eintritt ist wie immer frei. Weitere Infos gibt es unter >entire-electro.com


Fr, 05.03.2004, 20-1h, Damen und Herren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf-Friedrichstadt, Eintritt frei
digital wird material + sterneninferno „guckenundstaunen | digital wird material | eine handarbeitsausstellung von und mit anke jühe | filmpremiere "sterneninferno" | ein film von tim wagner“ >Flyer


Fr, 05.03.2004, 19:30h, Reinraum, Adersstrasse 30a/Jahnplatz unterirdisch, Ecke Hüttenstrasse, beim Taxistand die Treppe runter (ehemalige öffentliche Toilette), Düsseldorf-Stadtmitte, Eintritt frei
Vernissage: Sandra Hagedorn - Lokal „Rauminstallation im reinraum. Die Ausstellung kann Mittwoch den 10./17./24. März 2004 jeweils zwischen 19:30 und 22 Uhr sowie nach Absprache besichtigt werden.“


Fr, 05.03.2004, 19h, Galerie Revolver, Hermannstr. 36, Düsseldorf-Flingern, Tel. 0211-96 65 95 40, Eintritt frei
Ausstellungseröffnung: Flieger und Piloten
>„Neue Bilder von Volker Altrichter. Volker Altrichter schöpft aus einer reichen Bilderfülle, deren Elemente sich wie von selbst vernetzen und nachvollziehbare Bezüge eingehen. Prägend ist ein Zug ins Objekthafte, ein Hang Überhöhungen und Vertiefungen zu schaffen, Bildteile reliefartig auszuarbeiten und die Arbeiten aus der Wand hervortreten zu lassen. Der Übergang zwischen Zeichnungen, Bildtafeln und Grafiken sind fließend und der Umgang mit den zu Verfügung stehenden Materialien ist auffallend spielerisch und unbeschwert. Ausstellungsende: 9.4.04. Öffnungszeiten: So., Di., Mi. 16 - 18 Uhr und nach Vereinbarung.“ >Flyer


Do, 04.03.2004, 22:04-23:00h, Antenne Düsseldorf, Frequenz 104,2 Mhz oder Webstream: direkt im Browserfenster oder über die Antenne-Düsseldorf-Website oder als SMIL im Real- oder Quicktime-Player, Eintritt frei
Systemausfall Radio: ALBUMPREVIEW FUNKSTÖRUNG
>„am 29.03.2004 gibts den neuen longplayer "disconnected" von chris de luca und michael fakesch aka funkstörung auf k7... strange knister-hop meets akustik instruments... namenhafte gäste sind auch mit von der party -> sara jay (massive attack) und unsere lieblings-leiden-stimme lou rhodes (the lamb) - DER SYSTEMAUSFALL HÖRT SICH SCHONMAL VORAB DURCH DIE FUNKSTÖRUNG :-)) ... AGENT ORANGE - alex buch schwimmt durch elektrostrudel und hauswellen.“


Do, 04.03.2004, 21:30h, Black Box im Filmmuseum, Schulstraße 4, Düsseldorf-Altstadt, 5€
V I D E O: Sex, Lügen und Videotape (Steven Soderbergh, USA 1989, mit James Spader, Andie MacDowell, Peter Gallagher). Im Rahmen der der Ausstellung 'VIDEO' im NRW-FORUM


Mi, 03.03.2004, 20h, Café Bernstein, Oststrasse 158, Düsseldorf-Mitte, Tel 0211-5008988, Eintritt frei
BAR JUWELEN „Die musikalischen Juwelen bestehen aus elektronischer Musik, die sich in einem Spektrum zwischen gemütlicher Untermalung und beschwingten Schenkelklopfern bewegt. Das ganze wird aus DJ Marty’s (Barbreaks, ETM) Plattenschatztruhe beschallt und fängt um 20h an bei garantiert freiem Eintritt!!!“


Mi, 03.03.2004, 01-02h, Antenne Düsseldorf, Frequenz 104,2 Mhz oder Webstream: direkt im Browserfenster oder über die Antenne-Düsseldorf-Website oder als SMIL im Real- oder Quicktime-Player, Eintritt frei
Mo'Radio:
Lee Bass Mix „Tja, dieser Monat war wohl leider zuviel des guten. Eigentlich wollten wir ja unser Special über Dueseldorfer Labels und dessen Acts mit Combination Records fortführen, nur leider hatten wir einiges zutun. Habens nicht geschafft aber werden es im nächsten Monat nachholen! Als " Lückenbüsser " gibt es diesen Monat einen Mix von Lee Bass um die Ohren, welcher eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war. Also: Radios an und mitschneiden, am: Di, 02.03.04, Antenne Duesseldorf ( 104,2 Ukw ) Achtung!!! Die Sendung wird leider erst um 01h gesendet, da die DEG spielt!!! YÖÖÖÖÖÖHHH!!!“ >info@mobeth.de >Infos unter: www.punchline-assassins.de


Fr, 27.02.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, ?€
Nu Different Styles: DEEPDORF
>„music by: Oliver Hacke (trapez, background) + Manuel Calles (unique , wollerpiesen köln) + Gee:sus (combination, nudiffstylz) >Oliver Hacke ist Teil der neuesten Generation von Produzenten elektronischer Musik aus Düsseldorf. Seine Werke veröffentlicht er unter anderem auf den Labels Trapez/Köln und Background Records/Düsseldorf. Neben seinen Remixen für Akufen und Process sorgte im letzten Jahr vor allem die Polar EP auf Traumschallplatten für Aufsehen, die es sogar bis in die Groove-Charts schaffte. Gerade ist seine neueste Platte "Country Grammar" auf Background erschienen. Als DJ ist er in Düsseldorf selten zu hören, wobei er uns seine Skills bereits auf zahlreichen Events zwischen Coffy, Cahill und Sinatra Club unter Beweis stellen konnte. Den Unique Club erwartet eine tanzbare Mischung aus komischem Techno, unseriösem House und dem einen oder anderen Klassiker. Check also out: Oliver Hacke – Clip  (Trapez 031). ... Manuel Calles, Dj seit `96 ist bekannt durch seine Auftritte mit seinen Sets  aus Minimal, Electro, Dub, Detroit & Rare Electronic auf den legendären Pollerwiesen Parties in Köln, vom Sensor Club, Tribehouse und und und  -  unter anderem veröfffentlichte er unter dem Synonym amanda/Calles auf Ttrapez 20o2 die trapez Ltd. 04.“ >traumschallplatten.de


Fr, 27.02.2004, 22h, Nooij, Hoffeldstr. 37, Düsseldorf-Flingern, Eintritt frei
nullpunktrücker: audio & vision.
„Maximal digitales Bildmusikgeblubber von Nachtlkub-Veranstalter Manuel Falkenberg, der per Laptop Audiodateien vermischt, und dem Berliner Visual-Artist Alex Königs, der ebenfalls im Laptop Bewegtbilder generiert. Elektronische Musik trifft elektronische Bilder trifft elektronische Gerätschaften.“ >n-p-r.de >Nullpunktrücker, Nachtklub, Falkenberg. Namen die für moderne elektronische Musik in Düsseldorf stehen. Die hochqualitative Musikmischung macht's und erlaubt entspanntes Essen und Trinken im Restaurant. >jeden letzten Freitag im Monat. >Flyer


Do, 26.02.2004, 21:30h, Black Box im Filmmuseum, Schulstraße 4, Düsseldorf-Altstadt, 5€
V I D E O: Sexy Beast (Jonathan Glazer, 2001, mit Ben Kingsley, Ray Winstone). Im Rahmen der der Ausstellung 'VIDEO' im NRW-FORUM


Mi, 25.02.2004, 20h, Café Bernstein, Oststrasse 158, Düsseldorf-Mitte, Tel 0211-5008988, Eintritt frei
BAR JUWELEN „Die musikalischen Juwelen bestehen aus elektronischer Musik, die sich in einem Spektrum zwischen gemütlicher Untermalung und beschwingten Schenkelklopfern bewegt. Das ganze wird aus DJ Marty’s (Barbreaks, ETM) Plattenschatztruhe beschallt und fängt um 20h an bei garantiert freiem Eintritt!!!“


Fr, 20.02.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, ?€
Nu Different Styles: SOUNDSLIKE SESSION
>„music by: Jan Krüger (soundslike) + Gla Gla (soundslike, combination) + Gee:hud (combination, nudiffstylz) >Elektronische Musik von Düsseldorfs Besten - Das soundslike Team mit Jan Krüger und Gla Gla wieder am Stissel. Deep Shit zwiscehn grader und ungrader Bassdrum. Es wird gerockt,  dass es nur so klingelt und zappelt. Kraftvoller, hypnotischer Techhouse mit hochprozentigen Funkfaktor!! Vorgesicht!!!!“


Do, 19.02.2004, 21:30h, Black Box im Filmmuseum, Schulstraße 4, Düsseldorf-Altstadt, 5€
V I D E O: Im Rausch der Tiefe (Luc Besson, 1988, mit Jean Reno). Im Rahmen der der Ausstellung 'VIDEO' im NRW-FORUM


Mi, 18.02.2004, 22h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, 5€
un:breakable
>„Im Rahmen der leider nur noch einmal im Monat stattfindenden Drum & Bass Veranstaltung Wednesdaybreaks, gehen die Macher musikalisch künftig einen Schritt weiter: Lee Bass (Punchline Assassins) und Buckel (w:breaks) werden sich jeden 3. Mittwoch im Monat unter dem Namen un:breakable im Unique einfinden, um den gebrochenen Beatz zu frönen. Mit Lee Bass kommt ein neuer Wind hinzu, seine Nu Skool Breakz Sets bestechen durch eine Kombination aus Breakbeat mit Hip Hop, Ragga und Electro Elementen. Da er das experimentieren liebt, ist bei ihm immer mit einer Einbindung von elektronischen Gerätschaften, wie Samplern, Drum und Effektmaschinen oder Synthesizern zu rechnen! Dieser junge Mann ist ein Garant für eine heiße Nacht im Club und zusammen mit Buckel, der weiterhin den Schwerpunkt auf Drum & Bass legt präsentieren die beiden alles was breakt.“ >Flyer


Mi, 18.02.2004, 20h, Café Bernstein, Oststrasse 158, Düsseldorf-Mitte, Tel 0211-5008988, Eintritt frei
BAR JUWELEN „Die musikalischen Juwelen bestehen aus elektronischer Musik, die sich in einem Spektrum zwischen gemütlicher Untermalung und beschwingten Schenkelklopfern bewegt. Das ganze wird aus DJ Marty’s (Barbreaks, ETM) Plattenschatztruhe beschallt und fängt um 20h an bei garantiert freiem Eintritt!!!“


So, 15.02.2004, 15h, Brause, Bilker Allee 233, Düsseldorf-Bilk, Eintritt frei
MARIO DOUBLE DASH DAY „Super Mario Kart Turnier mit 2 Gamecubes, 8 joypads, ein Preis, Kaffee & Kuchen und geiler Musik !!!! 2 euro startgeld !!!!“ Info von Gunar 'Gee' Ruschak.


So, 15.02.2004, 10-18h, Kunstakademie, Eiskellerstr. 1, Düsseldorf-Altstadt, Eintritt frei
Rundgang Kunstakademie
letzter Tag.


Sa, 14.02.2004, 23h, Harpune, Speditionsstr. 15a, Düsseldorf-Hafen, 10€
Tsunami DJs: Ellen Allien (BPitch CTRL, Berlin, >hör), Jo Saurbier (Kompakt, Köln), Patrick Specke. Sushi for free, Tsunami-Videos und Tsunami-Deko.


Sa, 14.02.2004, 22:30h, Coffy, Mertensgasse 8, Düsseldorf-Altstadt, 5€
Phoneheads Session
„DJs: Philipp Maiburg (Phoneheads >hör, Combination Rec.) Michael Scheibenreiter (Phoneheads, Swimmingpool >hör). Ende November meldeten sich die Phoneheads in ihrer Homebase Düsseldorf mit einer Session im gemütlichen Coffy zurück... und es wurde rappelvoll... Grund genug den Abend zu wiederholen! Die nächste Phoneheads Session steigt am SA den 14.02.2004 im Coffy, Mertensgasse 8 - Düsseldorf Altstadt. Einlass: 22:30 Uhr / AK: 5,-€-“ >phoneheads.de


Sa, 14.02.2004, 21-23h, REBOOT.FM, Stream auf reboot.fm oder in Berlin auf Frequenz 101,4 Mhz, Eintritt frei
ANDY VAZ ON REBOOT.FM
>„On 14 February '04 Berlin's Reboot FM are broadcasting an Andy Vaz (Background Records Düsseldorf) live set. The show is from 21:00-23:00, local time,and will also feature Thaddeus Herrmann of City Center Offices. Local's can listen in on 101.4 FM and there's a livestream for the rest of us at http://www.reboot.fm More on Reboot FM: "From 01.02.04 to 01.05.04 Reboot FM will broadcast a 100 day demonstration of a radio program which could also run much longer. It will be not dominated by the urge to copy the style of larger stations in terms of journalistic professionalism, instead people will be able to directly report about what they are doing themselves. Reboot FM will focus on those agencies and nodes in the cultural framework of Berlin, and elsewhere, which are already known to be active and relevant, but nevertheless not appearing in mainstream media besides an occasionally journalistic report or special feature. With a decentralized editorial different aspects of musical styles, cultural activities (hi and lo) and political movements will find their way into the program. Groups, labels, places which are representing the Berlin which is not represented in radio but makes so many young people visit and move to the city, will be what Reboot FM will focus on. In this way it is filling a gap which has been ignored and left open over the last 12 years, since Radio 100 disappeared from the dial, for a cultural radio which is neither state run, nor private, and not an open channel representing everyone and no one." >Background Records


Sa, 14.02.2004, 21h, Kunstakademie, Eiskellerstr. 1, Düsseldorf-Altstadt, 5€
Akademie-Rundgangparty
>„DJs: Lee Bass (Punchline Assassins) mit Elektro Breakz Set + Dj Saxe + Stephan Görsch, welche an 2 Dj Sets gleichzeitig Mixen und Scratchen werden. Ausserdem haben Sie noch einen MC + Digeridoo dabei!! Musik Style ist Drum'n'Bass“


Sa, 14.02.2004, 11h, Museum Kunst Palast, Ehrenhof 4-5, Düsseldorf-Pempelfort, Email, ?€
Ausstellungseröffnung: Andy Warhol - The Late Work
Ausstellung vom 14.02.-31.05.2004, Eröffnung ab 11h für Geladene, danach für den Pöbel.


Sa, 14.02.2004, 10-18h, Kunstakademie, Eiskellerstr. 1, Düsseldorf-Altstadt, Eintritt frei
Rundgang Kunstakademie
Mutte gucken auch!


Fr, 13.02.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, ?€
Nu Different Styles: Jake the Rapper live
>The Future Sound of Hip Hop ... later:  Lutz One (Lazer Posse, boom bizzap, brother) + Gee:Neos (combination, nudiffstylz, booom bizzap)


Fr, 13.02.2004, 20h, Kunstakademie, Klasse Jetelovà, Raum 20+21 (im Erdgeschoss am Ende des Gangs), Eiskellerstr. 1, Düsseldorf-Altstadt, Eintritt frei
Akademie-Party
>DJs: Papa + Alex Buch (Systemausfall) „freitag in der jetelova klasse ab 20:00 (hintereingang kunst-akademie düsseldorf) hingehen und abrocken. dj papa dreht ab ca 1:00h.“ >Flyer


Fr, 13.02.2004, 19h, Chiringo-Zirkuszelt, Monkey's Iceland, am Ende der Speditionsstr., Düsseldorf-Hafen, 5€
fällt aus:
BARbreaks
>Resident-DJs: Peatr Pauerz + Marty (Elektronische Tanzmusik/Sinatra) + Lee Bass (Punchline Assassins). "#Freestyle BreakBeatz Session - All that Breakz!!#" >heute wäre auch das letzte Mal gewesen, die Wintersaison auf Monkey's Iceland ist beendet.


Do, 12.02.2004, 21:30h, Black Box im Filmmuseum, Schulstraße 4, Düsseldorf-Altstadt, 5€
V I D E O: Blue Velvet (David Lynch, 1986, mit Kyle MacLachlan, Dennis Hopper, Isabella Rossellini). Im Rahmen der der Ausstellung 'VIDEO' im NRW-FORUM


Do, 12.02.2004, 19h, Malkasten, Jakobihaus, Jacobistraße 6a, Düsseldorf-Stadtmitte, Eintritt frei
wg/3zi/k/bar „ein haus fuer kuenstlerInnen.gaeste.freunde. open house: u.a. mit: kueche: ca.20h andreas wegner "die erfinderin der einbaukueche: magarete schuette-lihotzky", gaestezimmer: ca. 21h mark pepper. steffen paesler "verdichtung des realen", bibliothek: site productions "schaetze aus dem site zeitschriftenarchiv", wohnen/tv: "geisterjaeger" ein film von christian jaeger bei dollies pillow club, bar: team baron.“ >wg3zikb.de


Mi, 11.02.2004, 20h, Café Bernstein, Oststrasse 158, Düsseldorf-Stadtmitte, Tel 0211-5008988, Eintritt frei
Neueröffnung: BAR JUWELEN „Ab Mittwoch den 11.02.04 eröffnet das Cafe Bernstein eine neue Veranstaltungsreihe namens:„BAR JUWELEN“ Die musikalischen Juwelen bestehen aus elektronischer Musik, die sich in einem Spektrum zwischen gemütlicher Untermalung und beschwingten Schenkelklopfern bewegt. Das ganze wird aus DJ Marty’s (Barbreaks, ETM) Plattenschatztruhe beschallt und fängt um 20h an bei garantiert freiem Eintritt!!!“


Mi, 11.02.2004, 19:30h, Reinraum, Adersstrasse 30a/Jahnplatz unterirdisch, Ecke Hüttenstrasse, beim Taxistand die Treppe runter (ehemalige öffentliche Toilette), Düsseldorf-Stadtmitte, Eintritt frei
Axel Ganz: Machbarkeitsstudien: Cocktailabend „Die Drei von der Tankstelle füllen Euch ab: Zur Ausstellung "machbarkeitsstudien" von Axel Ganz
gibt's Caipirinhas und Moijitos von Mel, Michael und Patrick.“ Öffnungszeiten der Ausstellung: Mi. 11.02.04 19:30-22:00, Mi. 18.02.04 19:30-22:00, Mi. 25.02.04 19:30-22:00 und nach Vereinbarung. >polare.de/mks01/01.htm


So, 08.02.2004, 11h, Großmarkt, Ulmenstr. 275, Düsseldorf-Derendorf, Eintritt frei
Radschlägermarkt >Düsseldorfs größter Trödelmarkt.


Sa, 07.02.2004, 23h, Harpune, Speditionsstr. 15a, Düsseldorf-Hafen, 10€
TRA$H Electroclash >DJs: Tobi Neumann + Markus Kavka + Herbert Boese >„TRA$H steht im Zeichen durchgeknallter Electrohousetracks und 80ies-Classics, liebevoller Blacklight-Deko und verrückt gestyltem Harpune-Personal“


Sa, 07.02.2004, 22h, WP8, Worringer Platz/Kölner Straße 73, Düsseldorf-HBF, wp8.org, ?€
SPALOVAC MRTVOL >„Regie: Juraj Herz, CSR, 1969, 100min, S/W, OF Sehr guter tschechischer Film! Ein Abend von Anne Mommertz und Klemens Golf“ >Flyer


Fr, 06.02.2004, 23h, Unique, Bolker Str. 30, Düsseldorf-Altstadt, ?€
Nu Different Styles: BUTTERCUP BEATS
>"DJ PHILLIP OTTERBACH ( SELECTED, SUBSTANCE CREW, SHIZM) + DJ JBUZZ  (GUSH COLLECTIVE) >Einmal mehr bei Nu different Styles zu Gast ist Buttercup Beats hosted by Jbuzz. Heute Abend mit einem Gast aus der Region, nähmlich Phillip Otterbach einem der Residents der SELECTED Abende im Shism. Dort glänzt er bei seinen Sets durch die gelungene Mischung aus Elektro, Breaks, Techno Jazz und House, die ihm nach Gigs mit I-F, Miss Kittin und Serge (Sonar) schon Einladungen bis nach Rotterdam und Mailand beschert haben. Er ist ein festes Mitglied der SUBSTANCE Crew welche die SELECTED Abende ausrichtet. Ausserdem bereitet er gerade sein 12inch Debut vor. >substancenights.com. ... Immer gerne mit Buttercup Beats im Unique zu Gast, kann Jbuzz aka Franz S. dort seinen unterschiedlichen musikalischen Vorlieben Hihop, Nu Breaks, Drum and Bass, Garage und Deephouse fröhnen. In den letzten Jahren machte er als Mitbetreiber und Produzent/Dj des GUSHCOLLECTIVES auf sich aufmerksam. Mit seinem langjährigem Kollegen Matt Flores, mit dem er schon in den 90ern unter anderem auf BASSWERK Platten veröffentlichte, steuerte er auch einen Track für dessen Album „Metaworld“ auf Combination bei. Jbuzz hat bis dato in St. Petersburg, Paris, London (Bagleys), Mojo Club, WMF, Maria, Kunstpark Ost, M1, u.a. Clubs in Europa gespielt. >gushcollective.de


Fr, 06.02.2004, 20-1h, Damen und Herren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf-Friedrichstadt, Eintritt frei
vernissage - glamour : girl guckenundstaunen | fotoausstellung von thomas krüsselmann | ausstellungsende am 20.02.2004 >Flyer


Fr, 06.02.2004, 20h, adeline morlon art direction, Alexanderstrasse 35, Düsseldorf-Innenstadt, ?€
two is company
>„im cafe cine dancing: Petra Rinck & Ralf Brög als 'two is company'“ >Flyer


Fr, 06.02.2004, 19:30h, Reinraum, Adersstrasse 30a/Jahnplatz unterirdisch, Ecke Hüttenstrasse, beim Taxistand die Treppe runter (ehemalige öffentliche Toilette), Düsseldorf-Mitte, Eintritt frei
Axel Ganz: Machbarkeitsstudien + Gido Brang Ausstellungseröffnung Machbarkeitsstudien - Fotografien von Axel Ganz. Am Plattenteller: Gido Brang (groove attack, köln). Öffnungszeiten der Ausstellung: Mi. 11.02.04 19:30-22:00, Mi. 18.02.04 19:30-22:00, Mi. 25.02.04 19:30-22:00 und nach Vereinbarung. >polare.de/mks01/01.htm


Fr, 06.02.2004, 19h, Chiringo-Zirkuszelt, Monkey's Iceland, am Ende der Speditionsstr., Düsseldorf-Hafen, 5€
BARbreaks
>Resident-DJs: Peatr Pauerz + Marty (Elektronische Tanzmusik/Sinatra) + Lee Bass (Punchline Assassins). "#Freestyle BreakBeatz Session - All that Breakz!!#"



Fr, 06.02.2004, 19h, Galerie Revolver, Hermannstr. 36, Düsseldorf-Flingern, Tel. 0211-96 65 95 40, Eintritt frei
Ausstellungseröffnung: Jim Avignon + Nieswandt + Blaou + Neoangin
>„Jim Avignon, ist nach einer Ausbildung als Schulbusfahrer seit 1986 als Graffiti- und Aktionskuenstler in Berlin tätig. Seine Aktionsplätze sind Clubs, Strassenwände, Hotels, sein Shop in Berlin, die Schirn in Frankfurt, documenta 9 und X, Kassel, Love Parade in Berlin, New York, Paris, die ganze Welt. Mit dj Hans Nieswandt + dj Blaou + live: Jim Avignon als Neoangin >hör.“ Ausstellung 6.2.-27.2.2004. >Foto1 >Foto2 >jimavignon.com >blaou.com


Fr, 06.02.2004, 19h, Klinkhammer und Metzner, Beuthstr. 14, Düsseldorf-Pempelfort, Tel 0211-1712252, Eintritt frei
Eröffnung: come back in one piece (you can go with the dogs ... but) come back in one piece - Ausstellungseröffnung. Teilnehmende Künstler: Stefan Kürten, Stefan Hoderleini, Maria Jörgens, Stefan Höller, Andrea Lehmann, Christoph Plum, Karin Kneffel, Jan Meier, Johannes Hüppi, Annette Lynen, Barbara Dürr. >Flyer >Bild


Do, 05.02.2004, 22-23h, Antenne Düsseldorf, Frequenz 104,2 Mhz oder Webstream: direkt im Browserfenster oder über die Antenne-Düsseldorf-Website oder als SMIL im Real- oder Quicktime-Player, Eintritt frei
Systemausfall Radio: Dave Miller
>„dave miller hat sich den weg durch die welt gebohrt, damit dieser auf der nordhalbkugel seine rohrbuschtrommeln auspacken kann, ohne dafür einige tausend kilometer verlängerungskabel zu benötigen. für die tierschutzfans gibt es zwischendurch als kleines schmankerl die exekution von rudolph, dem rotnäsigem, alkohlkranken rentier zu hören...“ >Livemitschnitt des Sets von Dave Miller am 15.1. in der Johanneskirche >Background Records


Do, 05.02.2004, 20h, Coffy, Mertensgasse 8, Düsseldorf-Altstadt, Eintritt frei
ohr-strom
minimal elektro mit Dino und Gästen. Barbetrieb Erdgeschoss, Keller und Tanzfläche geschlossen.


Mi, 04.02.2004, 21:30h, Black Box im Filmmuseum, Schulstraße 4, Düsseldorf-Altstadt, 5€
Night of the Shorts 2004 Gezeigt wird „NIGHT OF THE SHORTS - Kurzfilm im Kino“-Programm1 >Night of the Shorts-Homepage


Di, 03.02.2004, 22:04-23h, Antenne Düsseldorf, Frequenz 104,2 Mhz oder Webstream: direkt im Browserfenster oder über die Antenne-Düsseldorf-Website oder als SMIL im Real- oder Quicktime-Player, Eintritt frei
Mo'Radio:
Düsseldorfer Label 1: Schaltkreis + Chaos Digital „Radio kills the Video-Abend! In diesem Monat beginnen wir mit dem ersten Teil unseres Specials über Düsseldorfer Labels, deren Macher und Acts (Combination Records feat. Phoneheads, Schaltkreis (Carsten Keller) und Chaos Digital, Switchstance Recordings (Tom Strauch) and Crew - aus Moers. Wir werden uns auch darum Bemühen die Jungs von Background Records zu Kontakten. Also, wenn ihr dies liest, meldet euch bei uns!!) Wir beginnen mit dem Schaltkreis Label und dessen Macher Carsten Keller. Es gibt ein Interview mit ihm und Chaos Digital. Des weiteren hauen wir euch den Live Mitschnitt der Jungs vom 16.01.04 aus der Harpune um die Ohren!“ >info@mobeth.de >Infos unter: www.punchline-assassins.de >Flyer


Di, 03.02.2004, 20h, Brause, Bilker Allee 233, Düsseldorf-Bilk, ?€
Reservoir Dogs von Quentin Tarantino


So, 01.02.2004, 15-20h, Damen und Herren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf-Friedrichstadt, Eintritt frei
mondo bizarro proudly presents: R.O.T.O.R. vs THE EXECUTOR!! „wenn der schnubbinator auf robo-tommy trifft, zucken die schaltkreise!“


So, 01.02.2004, 11-18h, Messeparkplatz P1, nordwestliches Messegelände, A44-Ausfahrt D-Messe, Düsseldorf-Stockum, Eintritt frei
>fällt aus! Trödelmarkt Messeparkplatz Mehr Infos und Wegbeschreibung hier. >ehemaliger Rheinstadion-Trödelmarkt, meist recht groß. Parkplatz kostet unverschämte 3€. >Entfällt heute, danke für die Info, Frank!



HOME  °°° Ender Bender